By Ulrich Wiek

ISBN-10: 366245274X

ISBN-13: 9783662452745

ISBN-10: 3662452758

ISBN-13: 9783662452752

Ulrich Wiek bietet eine kompakte Darstellung der wichtigsten Erfolgsfaktoren für Teamarbeit in der heutigen Arbeitswelt, die geprägt ist durch hohe Arbeitsdichte, Zeitdruck, Komplexität und gegenseitige Abhängigkeiten. Er gibt konkrete Hinweise, wie im Arbeitsumfeld Barrieren gegen Zusammenarbeit abgebaut und kooperative Verhaltensweisen gefördert werden können. So begegnet er der Realität, in der sich die meisten Aufgaben nicht mehr alleine erfüllen lassen, Ziele oft nur noch im group erreichbar sind und sich gleichzeitig der Individualismus verstärkt, die Suche nach dem persönlichen Erfolg. Der Autor beantwortet Fragen wie: Wie lassen sich Individualismus und Teamarbeit unter einen Hut bringen? Wo liegt die richtige stability zwischen „Ich“ und „Wir“? Wie können Führungskräfte im Umfeld von Leistungsdruck und Wettbewerb groups und Teammitglieder so zusammenführen, dass Persönlichkeit erlaubt und Gemeinsamkeit erreicht wird?.

Show description

Read Online or Download Zusammenarbeit fördern: Kooperation im Team – ein praxisorientierter Überblick für Führungskräfte PDF

Similar german_15 books

Get Biologie für Ingenieure PDF

In vielen Ingenieurstudiengängen brauchen die Studierenden eine Einführung in die Biologie, wofür im Studienplan meist nur ein kleines Zeitfenster zur Verfügung steht. Dieses Buch soll das konzentrierte Nacharbeiten und eine gezielte Vorbereitung auf Prüfungen ermöglichen und Neugierde wecken. In diesem Kurzlehrbuch werden die wichtige Zusammenhänge und Funktionsprinzipien der modernen Biologie, die generelle Methodik und die wesentlichen Eigenschaften der Lebewesen und Lebensgemeinschaften vorgestellt.

Download PDF by Ulrich Wiek: Zusammenarbeit fördern: Kooperation im Team – ein

Ulrich Wiek bietet eine kompakte Darstellung der wichtigsten Erfolgsfaktoren für Teamarbeit in der heutigen Arbeitswelt, die geprägt ist durch hohe Arbeitsdichte, Zeitdruck, Komplexität und gegenseitige Abhängigkeiten. Er gibt konkrete Hinweise, wie im Arbeitsumfeld Barrieren gegen Zusammenarbeit abgebaut und kooperative Verhaltensweisen gefördert werden können.

Veränderungsprozesse in der Distribution: Strategien für by Achim Sauer PDF

Distributionssysteme befinden sich im Wandel. Viele Unternehmen erschließen neue Absatzkanäle, restrukturieren bestehende Vertriebsnetze und bauen Mehrkanalsysteme auf. Das erfolgreiche administration von Veränderungsprozessen im Vertriebsbereich gewinnt im Rahmen einer marktorientierten Unternehmensführung zunehmend an Bedeutung.

Get IT-Revision, IT-Audit und IT-Compliance: Neue Ansätze für PDF

Auf Grundlage des modernen, risikoorientierten Prüfungsansatzes zeigt dieses Buch, wie effektive Prüfungsaktivitäten in einem komplexen Prüfungsumfeld mit besonderer Berücksichtigung aktueller „Hot-Topics“ wie Datenschutz, Cybersecurity, Penetrationstests und Investigationen bei einer wachsenden Anzahl unternehmensinterner Ermittlungen durchgeführt werden können.

Extra resources for Zusammenarbeit fördern: Kooperation im Team – ein praxisorientierter Überblick für Führungskräfte

Sample text

Dabei kommt es häufig zu Missverständnissen, was Inhalte und Bedeutung des Gesagten betrifft. Auslöser dieser Missverständnisse sind zumeist unterschiedliche Vorannahmen, Deutungen, Interpretationen, die ja wiederum stark durch unsere eigenen Wahrnehmungen und Erfahrungen geprägt sind.  a. durch aktives Zuhören, Nachfragen, Feedbackgeben) sowie sich selbst möglichst offen, klar und verständlich zu artikulieren. Mithilfe der folgenden zentralen Kommunikationsformen kann das gelingen. 1 Aktives Zuhören Wie banal es auch klingen mag – Verstehen setzt Zuhören voraus.

113).  96). • Auch die Stimmfarbe und -lage sowie der Tonfall unseres Gesprächspartners sind wichtige Informationsquellen, wenn wir sie denn wahrnehmen und „lesen“ können. Wir sprechen bewusst vom „Aktiven Zuhören“. Wir sind nicht nur in der wahrnehmenden Rolle, sondern werden für den Gesprächspartner erkennbar auch selbst aktiv. • Durch verbale Kurzbestätigungen wie „Ja“, „Aha“, „Hm“ signalisieren unser Interesse an dem, was unser Gegenüber sagt. • Gleiches erreichen wir durch eine offene, zugewandte Körpersprache und reagierende Mimik.

Regeln müssen dem Wertesystem der Beteiligten entsprechen, sonst fehlt die notwendige Akzeptanz (es muss also einen Grundkonsens über einen Wertekanon geben). 2. Regeln für die Zusammenarbeit sollten gemeinsam entwickelt und beschlossen werden, damit sie von allen verstanden und akzeptiert werden. Das heißt nicht, dass die Führungskraft oder das Unternehmen keine Regeln vorgeben oder aufstellen könnte. Es sollte jedoch ein Austausch über Sinn und Zweck der Regeln möglich sein, Teammitglieder sollten eigene Vorschläge einbringen können.

Download PDF sample

Zusammenarbeit fördern: Kooperation im Team – ein praxisorientierter Überblick für Führungskräfte by Ulrich Wiek


by Jason
4.3

Rated 4.42 of 5 – based on 46 votes