By Frank Hälsig (auth.)

ISBN-10: 3834911054

ISBN-13: 9783834911056

ISBN-10: 3834998176

ISBN-13: 9783834998170

In der Konsumgüterindustrie besteht seit längerem die Erkenntnis, dass Marken zu den wertvollsten intangiblen Ressourcen eines Unternehmens gehören. Auch Handelsunternehmen versuchen zunehmend ihre Vertriebslinien als Retail model zu etablieren, um die Wahrnehmung der Konsumenten und deren Einkaufsstätten- bzw. Händlerwahl zu beeinflussen und sie langfristig zu binden.
Frank Hälsig entwickelt und überprüft mittels seiner empirischen Studie in fünf Einzelhandelsbranchen ein umfassendes Wirkungsmodell, welches die Einflussfaktoren des Markenwertes eines Handelsunternehmens (Retail model fairness) ebenso umfasst wie den Einfluss der Retail model auf das Kaufverhalten der Konsumenten. Der Autor zeigt die besondere Relevanz des prone, des Preises und der wahrgenommenen Konsistenz (Fit) der Handelsmarketing-Mix-Elemente sowie unter Berücksichtigung branchenübergreifender Messinvarianzprüfungen, dass die Wirkungsbeziehungen maßgeblich durch branchenspezifische Faktoren, Involvement und Einkaufsmotive der Konsumenten bestimmt werden.

Show description

Read Online or Download Branchenübergreifende Analyse des Aufbaus einer starken Retail Brand: Verhaltenswissenschaftliche Analyse in fünf Einzelhandelsbranchen unter Anwendung der Mehrgruppenkausalanalyse PDF

Best german_9 books

Read e-book online Planung und Kontrolle von Prozeßkosten: Kostenmanagement im PDF

Die Anwendung der Prozeßkostenrechnung zur Lösung von Kontrollaufgaben ist in Theorie und Praxis bislang weitgehend ungeklärt. Darüber hinaus sind die bekannten Konzeptionen nur bedingt zur Bereitstellung der kontrollrelevanten Kosteninformationen geeignet. Im Rahmen der Planung der Prozeßkosten im indirekten Leistungsbereich entwickelt Stefan Dierkes vier Konzeptionen einer Prozeßkostenrechnung als Teilkostenrechnung, die die für die Lösung der Planungs-, Kalkulations- und Kontrollaufgaben erforderlichen Kosteninformationen bereitstellen.

New PDF release: Informationssysteme im Personalmanagement: Architektur —

Mit Begriffen wie "virtuelles" oder "elektronisches" Personalmanagement wird die anhaltende Informatisierung des Personalbereichs akzentuiert. Als Folge verlangt ein praktisches Personalmanagement von den damit betrauten Fach- und Führungskräften immer umfassender werdende IT-Kenntnisse. Das Buch beschäftigt sich daher intensiv mit der Anwendung von Informationssystemen im Personalmanagement.

Read e-book online Bilanzielle Bewertung von Finanzinstrumenten: Vergleich der PDF

Die Finanzmarktkrise und die Aufforderung der G20 und der european zur Reformierung der internationalen Vorschriften zur Bilanzierung von Finanzinstrumenten hat die Bedeutung dieses Themas deutlich vor Augen geführt. Dazu leistet nicht zuletzt die kaum noch zu überblickende Komplexität der Vorschriften einen erheblichen Beitrag.

Read e-book online Ländliche Netzwerke: Institutionalisierungsprozesse und PDF

Das Buch ordnet sich in die sozialwissenschaftliche Netzwerk-Diskussion ein. Es füllt bestehende Lücken, indem es sich auf der foundation empirischer Untersuchungen auf Reproduktionsprozesse ländlicher Netzwerke und deren soziale Bedingungen konzentriert. Für die examine wurden Institutionen- und Milieuforschung zusammengeführt.

Additional info for Branchenübergreifende Analyse des Aufbaus einer starken Retail Brand: Verhaltenswissenschaftliche Analyse in fünf Einzelhandelsbranchen unter Anwendung der Mehrgruppenkausalanalyse

Sample text

Es ist an dieser Stelle noch einmal explizit zu betonen, dass die grundsätzlichen Wirkungsbeziehungen und Funktionen von Marken für Retail Brands selbstverständlich ebenso Geltung besitzen. III. Markenpolitik des Handels: Retail Branding 1. Terminologische Abgrenzung der Retail Brand von verwandten Konstrukten Zu Beginn sollen einige unterschiedliche Begriffsdefinitionen der Handelsforschung und Bezugspunkte bzw. Markenebenen im Handel gegenübergestellt werden. Anschließend soll das grundsätzliche Konzept des Retail Branding dargestellt und einige Besonderheiten kurz angerissen werden.

Allerdings liegt der Fokus in dieser Arbeit lediglich auf den Konsumenten als Zielgruppe. Vgl. Meffert/Burmann 1996a; Meffert/Burmann 1996b; Kapferer 1992; Kapferer 2004; Aaker 2002; Aaker 2004. Auch Esch (2007) hat sich diesem Verständnis grundlegend angeschlossen. Vgl. Esch 2007, S. 79ff. 75. Das Identitätsobjekt Marke wird dabei materiell als Zeichen (Artefakt) aufgefasst. Die Markenidentität wird durch das Unternehmne bzw. dessen Mitglieder bestimmt und ist als „Idealbild“, „Markenleitbild“ bzw.

114 Die auf der Effekte-/Wirkungs-Ebene angesiedelten Marken-Konstrukte werden somit – wie bereits dargestellt – sowohl durch die Marke (als Zeichen) als auch durch das markierte Leistungsbündel geprägt. 115 Ein mit dem Image eng verwandter und daher von diesem möglichst trennscharf abzugrenzender Begriff ist die Positionierung. Der Ansatz der Positionierung ist auf die psychologischen Feldmodelle sowie die mehrdimensionalen Einstellungsmodelle der Einstellungsforschung zurückzuführen. Mit Hilfe von Positionierungsmodellen (Positionierungsdiagrammen) können die im betrachteten Konstrukt enthaltenen Informationen in einem mehrdimensionalen Raum dargestellt werden.

Download PDF sample

Branchenübergreifende Analyse des Aufbaus einer starken Retail Brand: Verhaltenswissenschaftliche Analyse in fünf Einzelhandelsbranchen unter Anwendung der Mehrgruppenkausalanalyse by Frank Hälsig (auth.)


by Daniel
4.0

Rated 4.89 of 5 – based on 24 votes