By Bernd Herrmann

ISBN-10: 3940344974

ISBN-13: 9783940344977

Show description

Read or Download Beiträge zum Göttinger Umwelthistorischen Kolloquium 2008-2009: Graduiertenkolleg Interdisziplinäre Umweltgeschichte PDF

Similar history_1 books

Read e-book online The Making of Modern Romanian Culture: Literacy and the PDF

How do literacy and the improvement of literary tradition advertise the advance of a countrywide identification? This publication examines the advance of either a literary culture and associations geared toward selling literacy in Romania within the eighteenth and 19th centuries. Alex Drace-Francis combines research of schooling platforms, ebook construction, and the periodical press with case experiences of key thinkers resembling Mihai Eminescu, Ion Luca Caragiale and Titu Maiorescu to track Romania's cultural and literary improvement.

Download e-book for kindle: Hmong American Concepts of Health (Asian Americans by Dia Cha

America's healthcare approach within the twenty-first century faces various pressures and demanding situations, no longer the least of that is that posed by means of the more and more multicultural nature of yankee society itself. huge numbers one of the Hmong, immigrants from the landlocked Asian country of Laos, proceed to favor their very own historic scientific traditions.

Download PDF by Steve L. Kent: The ultimate history of video games: from Pong to Pokémon

Contained in the video games You Grew Up with yet by no means ForgotWith the entire whiz, bang, pop, and shimmer of a gleaming arcade. the last word historical past of games unearths every thing you ever desired to comprehend and extra in regards to the unforgettable video games that modified the realm, the visionaries who made them, and the fans who performed them.

Download e-book for iPad: Höfische Öffentlichkeit im frühmittelalterlichen China by Thomas Jansen

Die Zeit des frühen chinesischen Mittelalters (ca. 200-600 n. Chr. ) gehört zu den am wenigsten erforschten Perioden der chinesischen Geschichte. Die verwirrende Fülle zumeist kurzlebiger Dynastien sowie die Tatsache, daß die gesamte nördliche Reichshälfte zu Beginn des four. Jahrhunderts von nichtchinesischen Nomadenstämmen erobert worden battle, haben dieser Zeit bislang ein Schattendasein innerhalb der sinologischen Diskussion beschert.

Additional info for Beiträge zum Göttinger Umwelthistorischen Kolloquium 2008-2009: Graduiertenkolleg Interdisziplinäre Umweltgeschichte

Example text

Wurde nomenklaturgemäß in Klammern mit dem Jahr der belegten Erstbeschreibung weiter geführt. L. und F. für seinen gleichermaßen sehr aktiven dänischen Schüler Johann Christian Fabricius (1745-1808) stehen ausnahmsweise nur mit dem ersten Buchstaben ihres Namens als Erstbeschreiber, wohl auch weil sie sehr viele Arten beschrieben haben. Ansonsten werden die vollen Namen oder anerkannte Abkürzungen für die Nennung der Erstbeschreiber verwendet. Es ist nachvollziehbar, dass sich die Entomologen der damaligen Zeit insbesondere den synanthropen Insekten zuwendeten und sie bevorzugt untersuchten und beschrieben.

1997, 2008), Reichmuth (1998c), Benzing (2000), Schöller (2000), Subramanyam und Hagstrum (2000), Weidner und Sellenschlo (2003), Rees (2004), Engelbrecht und Reichmuth (2005), Hagstrum und Subramanyam (2006). Die Schadtiere wurden häufig mit dem Handel aus dem Orient und Asien, aber auch Afrika oder Lateinamerika als deren Ursprungsländer in die gemäßigten Zonen Mitteleuropas und Nordamerikas eingeschleppt. Wohlgemuth und Reichmuth (1977) und Wohlgemuth et al. (1983) gaben einen Überblick über die Herkunft der mit Einfuhren nach Deutschland eingeschleppten vorratsschädlichen Insektenarten.

Kliewe beschreibt anschließend noch detailliert die Lebensweise, Vorbeugetechniken und Bekämpfungsmöglichkeiten der Schädlinge, wobei Globol, Tetrachlorkohlenstoff, T-Gas, Blausäure, Illo Spezial, Begasungskisten und -kammern erwähnt werden. Den „Vergasungskasten“ beschreiben Zacher 1927 und auch Madel 1938 in seiner Vorstellung der Entwesung kleiner Mengen von Vorräten. „Sammelgruppe der Nahrungsmittelschädlinge“ (zitiert aus Kruse 1948): „Zu dieser Gruppe gehören der Korn-, Mehl-, Erbsen-, Linsen- und Brotkäfer, die Korn-, Dörrobst-, Kakao- und Mehlmotte, die Käsefliege sowie der gemeine Speck und Diebskäfer und der Messingkäfer.

Download PDF sample

Beiträge zum Göttinger Umwelthistorischen Kolloquium 2008-2009: Graduiertenkolleg Interdisziplinäre Umweltgeschichte by Bernd Herrmann


by Anthony
4.3

Rated 4.49 of 5 – based on 40 votes